Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop 1766 e.V.

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop

Herbstversammlung - 5-Stunden-Tagung mit vielen TOPs !

+++ Rainer Mühlnickel neuer Oberst , Björn Raseke neuer "Schießmeister" , Sebastian Rocholl neuer stellver. Geschäftsführer +++

Es war in der Geschichte der Bruderschaftsversammlungen sicherlich ein mehr als rekordverdächtiges Treffen mit 270 Teilnehmern, denn es zog sich 5 Stunden hin ! Nicht ganz verwunderlich bei der sehr umfangreichen Tagesordnung. Aus diesem Grunde im folgenden nur eine knappe Zusammenfassung des Geschehens. 

Die Versammlung wurde um 16:03 Uhr vom Oberst Ferdi Geiz eröffnet. Nach dem Totengedenken wurde vom Geschäftsführer das Protokoll der letzten Frühjahrsversammlung sowie der Schützenfestbericht vorgetragen und danach folgte die Schützenfestabrechnung des Kassierers. Aufgrund des stark zurückgegangenen Überschusses wird der Bruderschafts-Jahresbeitrag von bisher 15,- € für das Jahr 2023 einmalig auf 25,- € erhöht. Nach dem Kassenbericht des Kassierers wurde dem Vorstand durch die Kassenprüfer Entlastung erteilt. 

Danach folgten Information über die vom gesamten Bruderschaftsvorstand mehrheitlich beschlossene Änderung der "Ordensvergabe". Im Anschluss daran ergaben sich Diskussionen, die verschiedene Meinungen zum Ausdruck brachten. 

Der dann folgende Bericht des Schützenoberst resümierte die Zeit seines bisherigen Wirkens. Danach gab Ferdi Geiz den Grund seines Rücktritts bekannt. In einem emotionalen Schlusssatz bedankte er sich, mit Tränen in den Augen, bei seinem Vorstandsmitgliedern für die vertrauensvolle kollegiale Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Die darauf folgende Laudatio vom Präses Ernst Thomas endete mit der Übergabe eines Trikots von Ferdis Lieblingsfußballverein. 

Bei den Neuwahlen wurde Rainer Mühlnickel (ohne Gegenkandidat) zum neuen Oberst und Björn Raseke mit 118 Stimmen (Thomas Kropf 75 Stimmen und Matthias Schlupp 72 Stimmen) zum neuen stellver. Hauptmann (auch Schießmeister genannt) gewählt. Martin Brüggemann wurde in seinem Amt als Kassierer bestätigt und Sebastian Rocholl (ohne Gegenkandidat) zum neuen stellver. Geschäftsführer gewählt. Das Amt des Jugendvertreters bleibt vorerst vakant. Als Beisitzer Dinschede wurde Hendrik Hammer bestätigt. Für Glösingen kommen Lukas Weber und René Beckmann neu in den Vorstand als Beisitzer und für die Kompanie Oeventrop Florian Trüller. Markus Knebel wurde in seinem Amt als weiterer Beisitzer Oeventrop bestätigt.

Der eingebrachte Antrag zur Satzungsänderung in Bezug auf den zukünftigen Wegfall der "Beitragsfreiheit ab 65 Jahre" wurde etwas abgeändert, aber dann im Kern angenommen.

Für die Ausschreibung und Auftragsvergabe der Restauration des Schützenfestes 2023 (bzgl. der 3 Festwirte in der näheren Auswahl sind) wurde dem Bruderschaftsvorstand Handlungsvollmacht erteilt. 

Unter Punkt Verschiedenes wurde u.a. noch über den Festausschuss, die geänderte Sebastianfeier und die durchgeführten Baumaßnahmen gesprochen bis dann der neue Oberst Rainer Mühlnickel die Versammlung um 21:05 Uhr tatsächlich beenden konnte .. :-) !

Thomas Röttger / Geschäftsführer


Seniorenpokalschießen

+++ Werner Raseke Wiederholungstäter an der Ehrenscheibe +++ 

Am Samstag, dem 12.11.2022, trafen sie sich wieder, die über 50-jährigen Senioren der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop, zum Wettkampf auf dem Schießstand der Schießsportgruppe. Das Seniorenpokalschießen begann um 14.30 Uhr und wurde bis 19.00 Uhr fortgeführt, um sich für das Endstechen zu qualifizieren.

Geschossen wurde mit Luftgewehren, aufgelegt, in Serien zu 5 Schuss, wobei alle 5 Schüsse für die Qualifikation für das Endstechen gewertet wurden.

Angetreten waren insgesamt über 28 aktive Schützenbrüder in den beiden Altersklassen 50 Jahre bis 64 Jahre und ab 65 Jahre. Zuschauer und Zaungäste fanden sich ein zusätzlich ein. Ebenso sorgte mal wieder die Band „H²O und Co“ bestehend aus Helmut Bauerdick, Hermann Reiter, Olaf Feldmann und Michael Völlmecke für eine super Stimmung. Die Standaufsichten der Schießsportgruppe hatten alle Hände voll zu tun, denn der Ehrgeiz der angetretenen Schützen ließ sich so eben noch in Grenzen halten. Auch dieses Jahr sahen wir wieder "Jungschützen" auf dem Schießstand.

Nach 4 1/2 Stunden Kampf zogen dann ab 19.00 Uhr die besten Schützen ins Endstechen ein, wo jeweils die besten 3 Schüsse einer Serie von 5 Schüssen gewertet wurden. Hier wurde von den Schützen nochmals richtig Feinstarbeit geleistet, bevor die Sieger dann gegen 20.15 Uhr feststanden.

Senioren 1
1. Olaf Hachmann (50/ 31,0)
2. Frank Fiedler (50/29,8)
3. Michael Schulte (49)

Senioren 2
1. Harald Raseke (49/30,6)
2. Werner Vollmer (49/28,3)
3. Rainer Kinze (48)

Der älteste teilnehmende aktive Schütze war der Schützenbruder Alfred Hachmann mit 84 Lebensjahren. Ihm wurde eine Urkunde überreicht. Der Vorsitzende der Schießsportgruppe Björn Raseke ehrte die Schützen Harald Raseke und Martin Brüggemann jeweils mit einem 5 Liter Fass frischem Warsteiner. Diese beiden Schützen waren die Besten im Umgang mit der Pistole aufgelegt in den Klassen Hobby und Sportschütze.

Anschließend wurde von den 10 besten Schützen auf die von dem Schützenbruder Oliver Vieth toll gestaltete Ehrenscheibe geschossen. Dafür an Oliver noch einmal einen herzlichen Dank an dieser Stelle. Der Schütze mit dem bestplaziertem Schuss auf das Ziel durfte die Scheibe behalten. Das war in diesem Jahr der Schützenbruder Werner Raseke. Strahlend nahm er diese noch wirklich außergewöhnliche Trophäe entgegen.

Zum Ende der Siegergehrung bedankte sich der stellv. Hauptmann nochmals bei der Schießsportgruppe für die tolle geleistete Arbeit an diesem Tag. Hier muss man einfach klar sagen, dass ohne deren Hilfe so ein Schießen nicht durchführbar wäre. Eine tolle und gesellige Veranstaltung die jeder besuchen sollte, der teilnehmen darf und Spaß am Schießen hat.

Timo Spiegel / stellv. Hauptmann


Einladung zur Herbstversammlung

Herbstversammlung22.jpg

Hiermit laden wir alle Schützenbrüder zur Herbstversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1766 e.V. Oeventrop am

Sonntag, den 13. November 2022 bereits um 16:00 Uhr "auf de Halle" ein !

Einladung und Tagesordnung 

Die Versammlung wird vom "Musikverein Oeventrop" musikalisch begleitet. Da wichtige Tagesordnungspunkte anstehen, bittet der Vorstand um zahlreiches Erscheinen !

Mit Schützengruß

Ferdi Geiz / Oberst                                   Thomas Röttger / Geschäftsführer


Einladung zum Seniorenpokalschießen

Seniorenpokalschießen22.jpg

+++ Es ist wieder so weit ... nur noch wenige Tage, dann öffnet die Schießsportgruppe wieder ihre Türen für die „Senioren“ der Schützenbruderschaft  !!! +++

Wir laden alle Schützenbrüder älter als Jahrgang 1972 zum Seniorenpokalschießen am

Samstag, den 12.11.2022 um 14:30 Uhr

ein. Schön, wenn mal ein paar Jungschützen (Jahrgang 1972) reinschauen würden. Begonnen wird mit dem Qualifikationsschießen, bei dem erfahrene Mitglieder der Schießsportgruppe den Schützen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ab 19:00 Uhr machen wir dann mit dem Endstechen weiter. Auch nach der anschließenden Siegerehrung ist der Tag noch lange nicht zu Ende.  Es ist dann noch Zeit genug, um miteinander zu feiern und klönen.

Die Schießsportgruppe wird während des ganzen Tages die Bewirtung, Standaufsicht und vor allem die Beratung der Schützen beim Schießen übernehmen. Auch wenn sich der eine oder andere noch nicht als Senior fühlt, reinschauen kostet nichts. Jeder ist willkommen. der Bruderschaftsvorstand und auch die Schießsportgruppe freuen sich über eine rege Teilnahme am Schießen.

Timo Spiegel / stellv. Hauptmann


Totenehrung

An Allerheiligen (Dienstag, den 01.11.2022) findet um 10:00 Uhr die "Heilige Messe" mit anschließendem "Gang zum Friedhof" zur Ehrung der verstorbenen Schützenbrüder statt.

Alle Schützen sind dazu herzlich eingeladen und treffen sich um 09:45 Uhr vor der Pfarrkirche.

Uniform:  Schützenrock, schwarze Hose, Binder, Hut

Thomas Röttger / Geschäftsführer