Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop 1766 e.V.

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop

Schützenfest 2018

Königspaar 2018 - Olaf "Tom" und Jana Kösling

In einem spannenden Vogelschießen setzte sich Olaf „Tom“ Kösling - Schützenkompanie Dinschede gegen seine fünf Mitbewerber durch und errang die begehrte Königswürde. Gemeinsam mit seiner Frau Jana wird er nun die Oeventroper Schützen regieren. Der Vorstand gratuliert herzlich, und freut sich auf ein tolles gemeinsames Jahr. Das neue Geckpaar bilden David Jaeckel, Schützenkompanie Oeventrop, und Lena Papenkort. Auch ihnen wünschen wir ein tolles Jahr im Kreise der Oeventroper Schützen.

Die Kandidaten der Kompanien
Oeventrop Florian Hesse
Oeventrop Christoph Schmidt
Oeventrop Mirko Rüther
Glösingen Christian Voss
Glösingen Tim Flinkerbusch
Dinschede Olaf Kösling

Der Samstag – Stangenabend

Ein Festauftakt aus dem Bilderbuch – so zeigte sich schon das Wetter begeistert als die „Fünfte Jahreszeit“ am Samstagnachmittag durch die Oeventroper Böllerschützen in den drei Ortsteilen lautstark eröffnet wurde.

Bei Kaiserwetter begann das Schützenfest am Samstag mit dem Antreten der Kompanien, sowie dem traditionellen Aufsetzen des Vogels. Anschließend erfolgte der Rückmarsch zur Kirche, sowie die – sehr gut besuchte - von Präses Ernst Thomas gestaltete Schützenmesse. Erstmals auf der Halle angekommen, erfolgte mit der Verleihung des Bruderschaftpokals, sowie der Vergab der Einzelmedallien die Ehrung der besten Schützen.

Link - Bilderserie Lokalkompass

Der große Zapfenstreich / Serenade zu Ehren von Johannes und Heidi Bette

Bereiteten im vergangenen Jahr die Schützen dem Präses mit der Verleihung des Ordens für Hervorragende Verdienste eine besondere Überraschung, war es diesmal an Präses Ernst Thomas für eine Überraschung zu sorgen, indem er kurzerhand die Moderation übernahm und „Ein Jahr der Überraschungen“ ankündigte. 

Als Dank für über 40-jährige Vorstandstätigkeit und die über viele Jahre stets ausgezeichnete  Zusammenarbeit mit der Musikkapelle Oeventrop und dem Freiw. Tambourkorps, wurde von beiden mit dem Marche de l'École Royale Militaire Belgique eine zusätzliche Serenade zu Ehren von Johannes und Heidi Bette gespielt

Im Anschluss an den von der Musikkapelle Hagen und dem Freiw. Tambourkorps Oeventrop gekonnt intonierten Zapfenstreich, wurde der offizielle Teil des Festes am Stangenabend mit dem von allen 4 Musiken gespielten Regimentsgruß beendet.

Wie auch schon in den letzten Jahren, zeigten sich sowohl Hof als auch die Halle sehr gut gefüllt. Auch der Musikverein Hagen zeigte auf der Bühne wieder einmal dass er es versteht die Oeventroper mitzureißen und zu begeistern.  Klar dass hier bei bester Stimmung noch bis in den frühen Morgen gefeiert wurde.

Der Sonntag

Wiederum bei Kaiserwetter, traten die Schützen am Sonntagmorgen zur Totenehrung auf dem Friedhof an, bevor im Anschluss das traditionelle Ständchen bei Präses Pastor Thomas durchgeführt wurde.

Nach der anschließenden Rückkehr zur Halle fanden die Jubilarehrungen statt.  Hierbei konnten Heinz Schröder und Ehrenoberst Werner Weber für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Einige verdiente Schützenbrüder konnten sich ebenfalls über eine Auszeichnung freuen. So erhielt Veit Brüggemann den Orden für besondere, und Jochen  Bräutigam den Orden für Verdienste um das Schützenwesen.  

Mit leichter Verzögerung  begann am Nachmittag der große Festzug. Hier präsentierte sich das bestens gelaunt Königspaar Michael und Monika Völlmecke, gemeinsam mit den Jubelpaaren Willi Röttger und Christa Fehlau, sowie Christian und Angelika Röttger dem Schützenvolk und den zahlreichen Zuschauern an den fahnengeschmückten Straßen. Besonders auf der Glösinger Straße gab der Festzug ein beindruckendes Bild.

Am späteren Nachmittag, nach einer kleinen Stärkung und einigen Ständchen am Königstisch, wurden die jüngsten Festbesucher mit dem Kindertanz und Süßigkeiten von Hof und Halle verabschiedet. Für das Königspaar begann nun die große Thekenrunde durch die Halle um sich bei allen Kompanien gebührend zu verabschieden. Zu späterer Stunde ging es dann auf die Bühne, wo Königspaar und Geck mit dem Musikverein Hagen nochmal richtig Gas gaben. Schützen und Gäste gingen hier kräftig mit, und so wurde wie üblich bis spät in die Nacht gefeiert

Der Montag

Wie auch schon im letzten Jahr, hatten sich einige der Kandidaten lange bedeckt gehalten,  so dass schon diskutiert wurde, ob denn wohl eine Kompanie ohne Kandidaten dastehen würde. Das war am Montagmorgen nicht der Fall, so zeigte sich das Schießen mit sechs Kandidaten sehr gut besetzt. Mit Christian Voss und Olaf „Tom“ Kösling,  gingen neben den alte Hasen, auch wieder zwei  Debütanten ins Rennen. Für die Oeventroper Kompanie gingen Florian Hesse,  Christoph Schmidt und Mirko Rüther ans Gewehr. Für Dinschede trat erstmals Olaf Kösling an. Die Glösinger Kompanie schickte mit Christian Voss und Tim Flinkerbusch zwei  Kandidaten im Kampf um die Königswürde ans Gewehr. 

222. Schuss – und ein Windhauch

Einmal mehr erwies sich der Vogel als zäher Gegner, denn nach den von Vogelbauer Joachim Dolle vorhergesagten 160 Schuss, saß der Adler zwar zerrupft – aber noch fest auf der Stange.

Ab dem 200. Schuss stieg  nochmals die Spannung, denn  nun konnte jeder satte Treffer die Königswürde bedeuten.  Auch nach dem 222. Schuss schien sich der Vogel noch zu halten, denn für ca. 15 Sekunden fiel kein weiterer Schuss, als sich der Vogel doch noch aus dem Kugelfang löste und unter lautem Jubel zu Boden stürzte. Olaf „Tom Kösling“ hatte den entscheidenden Treffer gesetzt.

Kurz danach begann das mit 4 Kandidaten besetzte Geckschießen. Hierbei setzte sich David Jaekel –Schützenkompanie Oeventrop gegen seine Mitbewerber durch und wurde neuer Geck der Bruderschaft.

Bestes Festzug - und Feierwetter erwartete die Schützen am Montagnachmittag um 17.00 Uhr beim frischgebackenen Königspaar. Zahlreiche Zuschauer erwarteten das Königspaar und die Schützen insbesondere auf der fahnengeschmückten Dinscheder Straße.

Mit Jubel wurden Königspaar und Festzug auf der Halle von denen empfangen, die schon seit dem Morgen durchgefeiert hatten. Nach Königs - und Gecktanz war wenig  Zeit zu regenerieren, denn nacheinander gaben die Musikkapellen vor der Königsbühne ihre Ständchen. Auch der Auftritt des Tambourkorps am frühen Abend konnte sich wieder mehr als sehen lassen, und sorgte für ein erstes Highlight.

Zu späterer Stunde gaben das Tambourkorps und die Oeventroper Musikkapelle auf dem Hof und die Hagener Musik auf der Bühne gemeinsam mit Königspaar und Geck nochmal richtig Gas, und sorgten bis in den frühen Morgen für eine Superstimmung.

Die Fotostrecken stehen leider noch nicht zur Verfügung, und werden in den nächsten Tagen nachgereicht.

Schützenfest 2018 - Vorbericht

Es ist - fast - wieder soweit, Vogel und Geck wurden fertiggestellt, und die Vorbereitungen zum Fest sind - nicht nur auf der Halle - nahezu abgeschlossen. Nur noch 2 Wochen trennen uns vom Beginn des von vielen schon lange erwarteten Schützenfestes.

Das Königspaar Michael und Monika Völlmecke  sowie die Jubilare und der gesamte Vorstand wünschen schon jetzt allen Oeventropern und Gästen einige schöne Stunden im Kreise der Oeventroper Schützen.

Ablaufprogramm Schützenfest 2018


Das Königspaar 1968 - Willi Röttger und Christa Krings  - Schützenkompanie Dinschede

1968RoettgerKrings

Das Bild zeigt das Oeventroper Königspaar 1968, Willi Röttger und Christa Krings -  Schützenkompanie Dinschede. Willi Röttger engagierte sich über viele Jahre leidenschaftlich im Oeventroper Schützenwesen. So war er unter anderem in verschiedenen Funktionen im Vorstand der Dinscheder Kompanie, sowie als Chronist der Schützenbruderschaft aktiv.






Das Königspaar 1993 - Christian und Angelika Röttger - Schützenkompanie Dinschede

1993RoettgerLieder

Das Bild zeigt das Oeventroper Königspaar 1993, Christian und Angelika Röttger -  Schützenkompanie Dinschede. Wie auch sein Vater Willi, engagierte sich Christian über viele Jahre leidenschaftlich im Oeventroper Schützenwesen. So war er unter anderem Kompanieführer der Dinscheder Kompanie, und von 1992 - 1996 Schießmeister der Schützenbruderschaft.






Das amtierende Königspaar - Michael und Monika Völlmecke - Schützenkompanie Glösingen

2017Voellmecke

Das Bild zeigt das amtierende Oeventroper Königspaar, Michael und Monika Völlmecke - Schützenkompanie Glösingen. Michael Völlmecke ist vielen Oeventropern als Bassist der Band Groovies bekannt. In den Jahren 2011 - 2013 fungierte er nach dem Kreisschützenfest in Oeventrop als Kreisstandartenträger im Schützenkreis Arnsberg.








Besonderer Service zum Oeventroper Schützenfest  - Kartenbude schon vor den Feiertagen geöffnet !!!

Im Vorfeld des Oeventroper Schützenfestes wurden von den Kompanievorständen über 1.600 Mitgliedskarten an die in Oeventrop wohnenden Schützenbrüder verteilt und Damenkarten für das Fest verkauft. Auf Grund des großen Andrangs im letzten Jahr - insbesondere am Samstagabend, können alle Schützenbrüder, die keine Karte erhalten haben oder noch eine oder mehrere Damenkarten benötigen, sich diese am Dienstag, dem 26.06.2018 oder am Donnerstag, dem 28.06.2018 zwischen 17.00  und 19.00  Uhr an der Kartenbude abholen. Ebenfalls können dort Adress- und Kontoänderungen mitgeteilt werden. Auch unsere auswärtigen Schützenbrüder können sich ihre Mitgliedskarte an den beiden Tagen abholen und Damenkarten erwerben. Für alle die neu in die Schützenbruderschaft eintreten möchten, liegen selbstverständlich Aufnahmeanträge an beiden Tagen aus.


Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern - bitte noch beachten:
Hinweis wegen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) => Im Rahmen unseres Schützenfestes werden Fotos und ggfs. auch Videos angefertigt. Ein Teil dieser Aufnahmen wird im Internet und ggfs. auch in der Presse veröffentlicht. Mit der Teilnahme an unserem Schützenfest und dem Besuch unserer Lokalitäten erklärt ihr euch mit der Veröffentlichung einverstanden !

Vogelpräsentation

Die Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop 1766 e.V. präsentierte in diesem Jahr einen „Weißkopfseeadler“ als stolzen Schützenvogel !

 Bericht von Ronald Frank
(auf lokalkompass.de)

Public Viewing zur Fußball WM

PV Seite 1

Wie schon in den letzten Jahren, übertragen wir in der Schützenhalle wieder alle Spiele der Fußball WM mit deutscher Beteiligung !

Los geht's am Sonntag, den 17. Juni 2018 um 16:00 Uhr !

Wir erinnern uns noch alle an das legendäre WM-Halbfinalspiel 2014

Brasilien - Deutschland  1:7 (!!!)

... die Stimmung in der Halle war unbeschreiblich ... vielleicht klappts ja auch in 2018 wieder ... also … feier mit uns bis ins Finaaaaaaaaaaaaaaaaaale !

PV 2

Liebe Fußballfans - bitte beachten: Hinweis wegen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) => Im Rahmen unserer Public-Viewing-Veranstaltungen in der Schützenhalle werden Fotos und ggfs. auch Videos angefertigt. Ein Teil dieser Aufnahmen wird im Internet und ggfs. auch in der Presse veröffentlicht. Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen und dem Besuch unserer Lokalitäten erklären Sie sich mit der Veröffentlichung einverstanden !

Frühjahrsversammlung

Trotz des schönen Frühjahrswetters konnte Schützenoberst Johannes Bette 122 Schützenbrüder zur  Frühjahrsversammlung am Sonntag den 25.03.1018 auf der Halle begrüßen.

Hauptthemen der Versammlung waren die geplanten Satzungsänderungen, sowie die für 2018 anstehenden Baumaßnahmen an der Schützenhalle.

Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten MItgliederversammlung, sowie  des Geschäfts - und Kassenberichtes 2017, berichtete Rainer Mühlnickel über eine Kassenprüfung ohne jedwede Unstimmigkeiten, und beantragte die Entlastung des Kasierers und des Vorstandes, welche anschließend einstimmig erfolgte.

Pressebericht von Roland Frank

Unter den als Tagesordungspunkt 7  aufgerufenen Satzungsänderungen, wurden zum Großteil redaktionelle Änderungen vorgenommen, sowie einige bereits seit längerem aus den Mitgliederversammlungen beantragte / zurückgestellte Punkte in der Satzung umgesetzt.

Bezüglich der anstehenden Baumaßnahmen soll nunmehr mit dem bereits in der Herbstversammlung 2016 angekündigten Umbau der Halleneingänge begonnen werden. Weiterhin soll die Giebelseite zu den Tennisplätzen verputzt und mit gemaltem Fachwerk versehen werden. Auch das Hallendach zur Hofseite bedarf einer Aufbesserung und wird im flachen Bereich mit neuen Dichtungsbahnen versehen.

Die hierfür veranschlagten Gelder, sowie die geplante Durchführung wurden von der Versammlung genehmigt.

Zum Ende der Versammlung erfolgte unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes die Verabschiedung von Michael Knappstein; nach 24-jähriger Vostandstätigkeit als Beisitzer, und als Kompaniefürer der Glösinger Kompanie. Unter dem Beifall der Schützenbrüder wurde Michael Knappstein anschließend einstimmig in den Ehrenvorstand der Bruderschaft gewählt.

Olaf Hachmann / Geschäftsführer